fbpx
Links überspringen

Google Bewertungen für dein Home Staging Unternehmen! So bekommst du sie!

Kennst du das auch? Du suchst nach einem Dienstleister für dein neues Projekt, sagen wir mal einem Malerunternehmen. Du gibst deine Suche in Google ein und sofort werden dir die besten Ergebnisse angezeigt. Was fällt dir als erstes auf? Na klar! Die goldenen Sterne, die für Kundenbewertungen auf Google stehen.

Für die meisten Menschen sind die Meinungen anderer Kunden eine wertvolle Entscheidungshilfe.

Sicher wirst auch du dich eher für ein Unternehmen mir 5 gefüllten goldenen Sternen entscheiden, als für das Unternehmen mit nur 3 einhalb gefüllten goldenen Sternen.

Überleg einmal, wie oft du selbst eine Kaufentscheidung aufgrund der positiven Bewertungen triffst.

In unserer digitalisierten Welt gibt es so viele Möglichkeiten und leider gibt es auch einige Stolpersteine. Aber Fakt ist: der Druck auf Unternehmen mit der Konkurrenz mitzuhalten, wächst. 

Und auch wenn die Home Staging Branche in Deutschland immer noch viel Entwicklungspotential hat, auch hier wächst die Konkurrenz. Immer mehr Frauen und Männer entscheiden sich, ein Home Staging Business zu gründen.

Ich möchte dir dabei helfen, dich von der Konkurrenz abzuheben. Daher ist das Thema dieses Artikels:  Google Bewertungen für dein Home Staging Business! So bekommst du sie! 

Und glaube mir: auch du hast Wettbewerber in deiner Nähe. Home Stager arbeiten nicht nur im 10 km Radius. 

Mehr zum Thema, wie du dich von deinen Wettbewerbern abheben und in Google Suchergebnissen voran arbeiten kannst, erfährst du hier

1. Warum sind Google Bewertungen für dein Unternehmen so wichtig?

Mal ehrlich: würdest du in ein Restaurant gehen, dass wenig gute Bewertungen auf Google hat? Sicher nicht! Du wirst dich sicher für das Restaurant entscheiden, dass viele seriöse und gute Bewertungen hat. 

Gute Bewertungen haben eine anziehende Wirkung und verleihen deinem Unternehmen ein positives Image und Wiedererkennungswert. 

Die Einschätzung und Meinung gleichgesinnter Nutzer, in diesem Fall der Restaurantbesucher sind für dich unbewusst eine wertvolle Entscheidungshilfe. 

Was bedeutet das nun für dich und dein Home Staging Business? Die Bewertungen die deine Kunden unter der Rubrik “Rezensionen” auf deinem Google My Business Profil abgegeben, sind für dich ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn deine potentiellen Kunden informieren sich, genauso wie du im Falle des Restaurants, bevor sie mit dir in Kontakt treten. Deine Bewertungen schaffen ein “Gefühl” für die Qualität deiner Arbeit und ein “Stimmungsbild” in den Köpfen der Besucher der Google Suchanfrage. Ein Bewertungstext darf daher – anders als z.B. auf Facebook- sachlicher, mit einem Hauch Emotion, ehrlich und authentisch sein. Man darf also ruhig auch Begeisterung zeigen, sollte aber auch die Fakten nennen.

Es gibt Studien, die belegen, dass ca 82 % der Nutzer im Internet zuerst die Bewertungen auf Google für ein Unternehmen durchgehen, bevor sie Kontakt aufnehmen.

2. Ich habe noch keine Google Bewertungen für mein Home Staging Business

Vielleicht hast du dein Unternehmen gerade erst gegründet und bist noch dabei, deine Online Präsenz aufzubauen. Oder du bist schon länger tätig, hast dich aber nie besonders um Bewertungen bemüht. Nun möchtest du endlich etwas tun, um mehr Bewertungen zu erhalten und damit dein Ranking in Suchanfragen nach vorne zu bringen.

Nach nunmehr über einem Jahr zwischen Lock-Down, Shut-Down etc. sind viele Unternehmen in einer finanziell schwierigen Lage. Positive Bewertungen bei Google helfen dir auch in solchen Zeiten das Vertrauen deiner bestehenden Kunden zu bewahren und potentielle neue Kunden von deiner Professionalität zu überzeugen. Du hinterläßt einen guten Eindruck! 

Und wenn ich am Anfang dieses Artikel von Stolpersteinen sprach…bitte lass dich nicht zum Kauf von Fake-Bewertungen hinreissen. Jedem einigermaßen kühlen Kopf wird sofort auffallen, dass die Texte nicht authentisch wirken und sich “irgendwie am Thema vorbei” anfühlen.

3. Kann ich mit Google Bewertungen auch Neukunden gewinnen?

Du hast die ersten Bewertungen auf deinem Google Profil. In der Regel arbeitest du nur mit zufriedenen, dankbaren Kunden und so fallen auch die Bewertungen positiv aus.

Um Neukunden auf dich aufmerksam zu machen, solltest du IMMER auf jede Bewertung antworten.

Deine Antworten sollten nicht vorgefertigt wirken und immer gleich lauten, sondern den einzelnen Kunden individuell ansprechen.

Bedenke, dass Online Bewertungen nicht mit Bewertungen auf Social Media gleich zu setzen sind. In Online Bewertungsportalen ist der Ton sachlicher. Daher bedanke dich für die gute Bewertung, die gute Zusammenarbeit und Kundentreue ohne dabei zu überschwänglich zu werden.

Du kannst auch auf neue Dienstleistungen hinweisen, die du anbietest. Vielleicht bietest du neben den üblichen Home Staging Paketen ab Datum xy auf ein Staging für Gewerbe-Immobilien an, z. B. Office Staging

Kommt die Bewertung von einem Privat Kunden oder einem privatem Immobilien Investor?

Dann ist vielleicht dein neues saisonales Angebot ein “Garden Staging” nur in einem bestimmten Zeitraum interessant. Füge immer eine kurze Beschreibung hinzu.

Was auch immer du anbieten möchtest, du kannst hier in deiner Danke-Antwort ein bischen die Werbetrommel dafür rühren.

4. So kannst du deine Kunden um Google Bewertungen bitten, ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Einen Bewertungstext zu verfassen bedeutet für deine Kunden, Zeit zu investieren. Existiert die Beziehung zu deinem Kunden schon länger, wird ihm das sicher leicht von der Hand gehen und er wird dir ohne große Mühe eine Bewertung hinterlassen.

Warum? Weil er dich und deine Arbeitsweise schon gut kennt, es besteht eine gegenseitige Sympathie und er fühlt sich sicher bei dem was er schreibt, weil er Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dir hat.

Ist die Beziehung aber noch relativ frisch und Ihre habt vielleicht gerade das erste gemeinsame Projekt umgesetzt, dann wird dem Kunden ein Bewertungstext sicher schwerer fallen. Damit er sich trotzdem die Zeit nimmt, dir eine gute, qualifizierte Bewertung zu schreiben, solltest du ihm im Gegenzug etwas anbieten, eine zusätzliche Belohnung. 

Und du solltest es ihm leicht machen!

Natürlich muss allem voran deine Leistung erst einmal erbracht sein. D.h. das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen, der Kunde ist zufrieden mit dem Ergebnis und deinem Service, und die Sympatie hat auch gestimmt. 

Was kannst du nun tun, um deine Bewertung zu erhalten:

 

  • Verfasse ein nettes Anschreiben und schicke deinem Kunden den Link zu deiner Google Bewertungsseite per Email, SMS oder WhatsApp. Damit ersparst du ihm die Zeit, erst herumklicken zu müssen, um seine Bewertung abgeben zu können. 

 

  • Schicke ihm als kleines Dankeschön einen Gutschein (z.B. für eine Flasche guten Wein vom Weinhändler vor Ort)

 

  • Biete ihm an, die Zusammenarbeit auf deinen Social Media Kanälen zu zeigen und sein Unternehmen zu verlinken. So machst du auch für deinen Kunden Werbung. Damit gibst du ihm einen  Anreiz, dir eine gute, positive Bewertung zu geben und es muss sich für dich nicht “irgendwie komisch, oder unangenehm” anfühlen, nach einer Bewertung zu fragen.

 

  • Schicke deinem Kunden per Post eine “Danke-für-den-Auftrag Karte” mit einem QR Code drauf. Wenn er den QR Code scannt, landet er direkt auf deiner Google Bewertungsseite

 

Wenn du bei den vorgeschlagenen Maßnahmen Unterstützung brauchst, kontaktiere mich gerne. Ich helfe dir gerne weiter. 

https://www.stylificent.com/contact/

5. So reagierst du am besten auf negative, oder Fake - Bewertungen

Zuerst einmal musst  du herausfinden, ob die Bewertung von einem sog. Fake – Profil  (fake = gefälscht) abgegeben wurde und damit eine Fake-Bewertung darstellt, oder ob ein Kunde mit deiner Dienstleistung tatsächlich nicht zufrieden war. Reagieren solltest du in jedem Fall. Wie du im jeweiligen Fall reagierst, d.h. wie professionell du mit der Kritik umgehst, ist von großer Bedeutung für dein Image. Aber gehen wir der Reihe nach weiter:

Ich persönlich wäre schon skeptisch, wenn jemand nicht seinen Klarnamen bei einer Bewertung mit angibt. Daher schaue als erstes einmal, ob dir der Name bekannt vorkommt, oder du den angezeigten Namen wirklich mit keinem deiner Projekte in Zusammenhang bringen kannst. In diesem Fall handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Fake – Bewertung von einem gefälschten Profil, oder von jemandem, der deinen Ruf schädigen will, ein sogenannter “Hater” (Hasser).

Reagieren solltest du aber auf jeden Fall indem du die Bewertung mit diesem (oder einem ähnlichen Text) beantwortest:

 

„Lieber Herr/ Frau xy, mein Anspruch an die Qualität meiner Leistung und die Zufriedenheit meiner Kunden ist extrem hoch. Ich kenne alle meine Kunden persönlich und freue mich über die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit“.

“Leider kann ich mich an ein gemeinsames Projekt mit Ihnen nicht erinnern. Auch ist mir Ihr Name unbekannt. Bitte prüfen sie, ob sie wirklich mit mir zusammen gearbeitet haben. Ich bin sicher, dass es sich hier um ein Versehen und eine Verwechselung handelt. “

 

Sollte tatsächlich einmal ein Kunde unzufrieden sein und seinem Unmut durch eine schlechte Google Bewertung Luft machen, dann ist es wichtig, dort sofort zu reagieren, den Kunden “öffentlich” zu bitten, dich zu kontaktieren und einen Lösungsvorschlag anzukündigen. So könnte dein Text beispielsweise lauten:

 

„Lieber Herr/ Frau xy, ich bedanke mich für Ihre aufrichtige Kritik an der Umsetzung unseren gemeinsamen Projektes. Mein Anspruch an die Qualität meiner Leistung und die Zufriedenheit meiner Kunden ist extrem hoch. Umso mehr bedauere ich, dass das dieses mal offenbar nicht gelungen ist. Ich bitte Sie, mich kurzfristig zu kontaktieren, um mit Ihnen einen konkreten Lösungsvorschlag zu besprechen“.

 

Will dir jemand wirklich schaden und hat eine rufschädigende Bewertung hinterlassen (ein sogenannter Hater), dann “belohne” diesen Menschen nicht damit, dass du auf seine Bewertung reagierst. 

Das kostet deine Zeit, und ein Hater ist deine Zeit nicht wert! Und: keine Antwort ist auch eine Antwort.

Wichtig zu wissen: Google hat klare Richtlinien in Bezug auf Bewertungen. Diese Richtlinien basieren auf moralischen und arbeitsethischen Grundprinzipien. Wenn eine Bewertung tatsächlich als rufschädigende Kritik oder Fake anzusehen ist, dann fällt die Bewertung nicht mehr unter den Deckmantel “freie Meinungsäusserung”, sondern sie verstößt gegen diese Grundprinzipien.

6. So kannst du gefälschte oder rufschädigende Google Bewertungen löschen lassen

Leider kannst du eine gefälschte oder rufschädigende Bewertung nicht einfach selbst löschen, sondern musst diese Bewertung bei Google “anzeigen” bzw. eine Löschung beantragen. Google prüft dann, ob die Bewertung gegen die Google-Richtlinien verstösst und löscht die Bewertung, wenn das der Fall ist.

Welche Arten von Bewertungen genau gegen diese Richtlinien verstossen, kannst du hier ausführlich nachlesen: 

Google Support – Bewertungen

 

Ein paar Stichpunkte zu diesen Richtlinien habe ich hier schon als kurze Übersicht zusammengefasst. Demnach sind folgende Arten von Bewertungen nicht erlaubt:

 

  • beleidigende, verletzende oder anstößige Kommentare und Bemerkungen zu einem Unternehmen
  • Bewertungen, die Werbung für ein anderes Unternehmen enthalten
  • Bewertungen mit kommerziellen Inhalten
  • Bewertungen, die mehrmals und über mehrere Profile/ Konten erfolgen
  • als Spam werden unrechtmäßige Tatsachenbehauptungen eingestuft und können gelöscht werden
  • Bewertungen mit sexuellen, anstößigen, vulgären oder obszönen Inhalten inText oder Darstellung
  • sensible Informationen oder private Daten zu Personen (z.B. Adressen, Rufnummern etc) gehören nicht in Bewertungen und sind verboten
  • Hass schürende Bewertungen über dich oder dein Unternehmen sind ebenfalls 

7. So kannst Du die Löschung einer negativen Bewertung bei Google beantragen

Bevor du die Löschung einer schlechten oder negativen Bewertung bei Google beantragst, prüfe genau, ob  die Bewertung gegen die Richtlinien und Grundprinzipien von Google verstösst. Falls das der Fall ist, gehst du so vor:

 

  • Öffne dein Google My Business Profil und gehe zu den Rezensionen.
  • Suche die Rezension , um die es geht und klicke rechts neben dem Beitrag auf die 3 Punkte
  • Klicke auf “Rezension melden”
  • Du bekommst eine Auswahl Möglichkeit angezeigt, weshalb du die Bewertung melden willst
  • Google prüft deine Meldung und sollte die Bewertung gegen die Google Richtlinien verstossen, kannst du die Löschung beauftragen (Formular ausfüllen und an Google senden)

Kleiner Hinweis. Google ist ein Gigant und bekommt sicher täglich unzählige Löschungsanträge. Daher hab Geduld, es kann etwas dauern, bis dein Antrag bearbeitet ist.

Möchtest du auch Kunden Bewertungen auf Google, die erfolgreich "für dich" arbeiten?

Wenn du bereit bist, dich neuen Herausforderungen im Marketing zu stellen und wenn du wissen willst, wie diese vielen Marketing Möglichkeiten aussehen, wie du sie selbst einsetzen kannst, ohne großen Aufwand und mit Leichtigkeit, dann bist du in meinen

 „Home Staging Business Beats“ genau richtig!

Das ist meine geschlossene Facebook Community, in der ich zukünftig in kurzen Videos und Beiträgen genau zeige, wie du dich auf neue Verkaufstechniken, sprich die Digitalisierung im Verkauf einstellen kannst. Du erfährst genau, welche Marketing Maßnahmen – dazu gehört auch Google –  jetzt gut funktionieren und wie du diese Maßnahmen für dich einsetzen kannst – Schritt-für-Schritt.

Die Videos und Beiträge werden nur in der Gruppe zur Verfügung stehen. Ich werde dafür live auf Facebook sein. 

Wenn du nicht live dabei sein kannst, kein Problem. Als Gruppenmitglied hast du immer Zugriff auf die Videos.

Komm einfach in die Gruppe und lass dich von den hilfreichen und erprobten Tipps inspirieren. Denn mit diesen Information werde ich nur die Community in der Gruppe unterstützen. Wir sind alle füreinander da und helfen uns gegenseitig – das soll der Spirit der Gruppe sein.

Klicke einfach auf den Button hier unten und komm in die „Home Staging Business Beats“!

Ab in die Gruppe...

Herzlichen Dank!

Ich weiss es wirklich zu schätzen, dass Du Deine wertvolle Zeit hier verbracht hast und meinen Artikel gelesen hast.

Alles Gute für Dich!

XO Iris

Einen Kommentar hinterlassen

Du kennst das schon: Auch wir nutzen Cookies – damit du Inhalte siehst, die dich wirklich interessieren, oder um die Seiten-Performance zu verbessern (Facebook-Pixel, Deadline-Funnel, Google Analytics, Pinterest Tag). Außerdem binden wir YouTube- und Vimeo-Inhalte ein. YouTube und Vimeo erhalten auf diese Weise deine IP-Adresse.   Mehr Informationen zu Cookies findest du hier