fbpx
Links überspringen

Facebook: Was ist ein richtig guter Post?

Kennst du das auch? Du sitzt vor deinem Rechner und siehst all die Posts von Kollegen und Freunden und denkst dir, tja, eigentlich müsste ich auch mal wieder etwas posten. Das Problem ist nur, du weisst nicht was du posten sollst, du hast keinen „Aufhänger“. 

Also scrollst durch deine Fotos, wählst spontan ein Foto aus, schreibst eine kurze Zeile dazu, ein paar Emojis und ab damit – du klickst auf posten!

Und im nächsten Moment denkst du:“war das jetzt wirklich sinnvoll?“ „Bringt mir das was?“ „Wie sollte ein richtig guter Post eigentlich aussehen?“

Genau das möchte ich dir in diesem Beitrag beschreiben!

 

#1 Wie sieht ein richtig guter Post aus? Was muss so ein Post enthalten?

Wichtig ist die Qualität der Bilder. Home Staging spricht Emotionen an und dies sollte auch durch die Bilder ausgedrückt werden. Fotos die einen gesamten Raum zeigen, sind super, aber auch Detailaufnahmen/ Nahaufnahmen, sog. “Stills” sind perfekt geeignet, eine Stimmung wieder zu spiegeln. Damit kann man besonders gut Emotionen transportieren und du kannst Deinen Stil vermitteln. 

Zeige Vorher- Nachher Bilder, um die Vorteile von Home Staging deutlich zu machen. 

Auch dein Text sollte nicht zu sachlich und “trocken” sein. Er darf gerne emotional und mit einer Prise Humor versehen sein. Denk dabei immer an deine Zielgruppe – die Immobilien Makler, Bauträger usw., die du zukünftig zu deinen Kunden zählen willst.

Normalerweise bin ich kein Fan von privaten Posts auf meinem Unternehmensprofil. Da ich aber hier auch im Werbeverband bin, kommt es durchaus vor, dass ich mal von einer Veranstaltung berichte und ein Bild dazu poste, oder ein besonderes Restaurant, oder Geschäft vorstelle und einen entsprechenden link einfüge. Das führt dazu, dass man als Unternehmen lokal sichtbarer wird und wahrgenommen wird.

Allerdings achte ich dabei immer darauf, dass ich in diesem Fall Veranstaltungen, Restaurants oder Geschäfte vorstelle, die auch für meinen Kunden interessant sein könnten.

#2 Wie schaffe ich es, regelmäßig zu posten?

Die größte Herausforderung für meine Klienten ist meist genügend Themen zu finden, um wirklich regelmäßig posten zu können. Dann empfehle ich meistens am Monatsende für jede Woche ein Hauptthema festzulegen, dafür schon Bildmaterial so abzuspeichern, dass man es schnell findet und dann bereits die Posts zu erstellen. Das heisst möglichst in einer Session von 2 – 3 Stunden mehrere Posts zu erstellen und die Veröffentlichung zu planen!

Auf deiner Unternehmensseite ist das ganz einfach: In der linken Seitenleiste gehst du auf „Beitragsoptionen“. Im nächsten Fenster findest du wieder eine linke Seitenleiste und gehst dort unter dem Punkt Menu auf „Creator Studio“.

Dort kannst du nun mehrere Posts erstellen mit Bild oder Video und Text. Wenn du deinen Post fertig gestaltet hast, findest du unten rechts den Button „Veröffentlichen“ Dort kannst du aber auch auswählen „Post planen“ und gibst Datum und Uhrzeit für die Veröffentlichung an.

Auf deinem privaten Profil hast du keine Möglichkeit das Creator Studio zu verwenden. Allerdings gibt es einen kleinen Trick: wenn du einen Post noch nicht veröffentlichen willst, oder nicht ganz fertig geworden bist mit deinem Text, oder vielleicht nochmal das Bild ändern willst, dann erstelle deinen Post soweit wie möglich. Wenn du dann auf „Veröffentlichen“ gehst, zeigt Facebook dir mehrere Optionen, wie du deinen Post veröffentlichen willst, z.B. Öffentlich – alle können deinen Beitrag sehen, oder nur Freunde usw. Eine Option ist dann: „Nur ich“ und diese Option wählst du aus. Dann ist dein Post nur für dich sichtbar. 

Du solltest dich dann allerdings innerhalb von 2-3 Stunden entscheiden, den Post auf „Öffentlich“ zu setzen. Wartest du länger, wird Facebook den Beitrag als „alt“ werten und nicht so ausspielen, wie es sein soll.

Aber auch da gibt es einen kleinen Trick, für den Fall, dass du vielleicht erst am nächsten Tag dazu kommst, den Beitrag fertig zu stellen: kopiere deinen Beitrag einfach, füge ihn als neuen Beitrag oben in deinem privaten Profil ein und veröffentliche ihn sofort.

#3 Was passiert mit meinen Beiträgen, bzw. Posts?

Die Frage nach Inhalt und Art der Beiträge, die für Kunden relevant und interessant sind, wird mir immer wieder gestellt und ist für viele Unternehmen (…nicht nur Home Stager:innen) anscheinend eine riesige Herausforderung.

Grundsätzlich entscheidet der Algorithmus, was dir und auch deinen Kunden angezeigt wird. Wenn du für deine Kunden interessante Beiträge postest und deine Kunden sich länger mit einen Beiträgen beschäftigen und sie z.B. genau durchlesen, vielleicht auch auf einen link in deinem Beitrag klicken, dann erkennt der Algorithmus das und zeigt diesem Kunden zukünftig häufiger deine Beiträge.

Das gilt natürlich auch für dein eigenes Profil. Das was dir dort angezeigt wird hat der Algorithmus aufgrund deines Verhaltens auf Facebook für dich ausgewählt.

In einem Betrag bekommst du immer einen ersten kurzen Textabschnitt als Vorschau angezeigt und kannst dann auf „See more“ klicken, um den ganzen Beitrag zu sehen. Dieser Klick ist schon eine Interaktion, die von Facebook registriert wird. Gibst du dem Beitrag ein „Like“, dann ist dies eine weitere Interaktion. Bleibst du einen Moment länger auf dem „Like“ wird dir ein Herz, ein Emoji mit einer Umarmung usw. angezeigt. Wählst du nun das Emoji mit der Umarmung aus, dann ist das eine „höherwertige“ Interaktion, als der schnelle Klick auf das „Like“, weil du diese 1 Sekunde länger auf diesem Beitrag warst. Auch das wird von Facebook registriert und die Wahrscheinlichkeit, dass du weitere Beiträge siehst, von der- oder demjenigen, der den Beitrag veröffentlicht hat, steigt.

Den höchsten Stellenwert hat übrigens ein Kommentar. 

#4 Wie kann ich besser steuern, was meine Kunden sehen?

Selbst beeinflussen kannst du das was dein Kunde sehen soll, indem du dich auf deinem privaten Profil mit deinem Kunden „befreundest“. Dann wird diesem „Freund“ alles angezeigt, was du postest und du siehst auch, was dein Kunde postet und wie er mit deinen Beiträgen interagiert.

Das Fazit ist also: deine Beiträge sollten sich immer um Themen drehen, die wirklich für deine Kunden interessant sind, die ihr Interesse wecken und die Verweildauer auf deinem Beitrag erhöhen, zu einer Interaktion führen und möglichst zu einem Kommentar!

Was könnten nun sinnvolle Beiträge sein, die die Aufmerksamkeit deiner Wunschkunden gewinnen? Welche Themen könnten für deine Kunden interessant sein? Wobei kannst du mit Home Staging helfen u.v.m. Diese Fragen solltest du dir immer stellen, wenn du Beiträge postest.

Deine potentiellen Kunden suchen IMMER nach der Lösung für ein Problem. 

 

Wenn du ein neues Projekt hast, dann bieten sich Themen an, wie…

  • ein Blick hinter die Kulissen – wir bereiten gerade ein neues Projekt vor
  • was ist die besondere Herausforderung bei diesem Projekt (warum wurde ein Home Staging in Auftrag gegeben)
  • welchen Lösungsansatz hast du, was ist dein Konzept für dieses Home Staging Projekt
  • the making-of – Fotos von der Umsetzung; bei diesem Thema eignen sich auch kurze Videos besonders gut
  • Bilder  vom fertig gestagten Objekt
  • Seit heute im Verkauf: poste ein Bild von der Immobilienanzeige deines Maklers und setze einen Link auf seine Webseite, wo Interessenten mehr Informationen zum Objekt finden – und einen Link auf DEINE Webseite, um Interessenten mehr Informationen zum Thema Home Staging zu geben
  • ist die Immobilie verkauft, poste die Erfolgsmeldung: Verkauft in nur xy Tagen zum Wunschpreis Dank Home Staging
  • bitte deinen Kunden um ein Feedback (Testimonial) 

Damit kannst du sicher schon einige  Wochen mit Posts füllen. 

In jedem Post sollte ein kurzer Text enthalten sein und ein link zu deiner Webseite. 

Wenn du einen Link zur Webseite deines Kunden/ Maklers einfügst, solltest du das vorher mit ihm besprechen. 

Der besondere Hack dabei: Du unterstützt damit Deinen Kunden, denn du leitest ja Interessenten auf seine Webseite und zeigst damit, dass du ihn aktiv beim Verkauf unterstützt. Wird die Immobilie dann schnell verkauft, freut sich dein Kunde und wird dir sicher schnell das nächste Projekt geben. 

Hat dein Kunde die zum Verkauf stehende Immobilie auch auf Facebook gepostet? Dann teile diesen Beitrag auf deinem Unternehmensprofil. 

 

Wenn du gerade kein neues Projekt hast…

dann ist deine Kreativität gefragt. Du kannst Themen aufgreifen, wie:

  • meine Farbe des Monats – erstelle ein Moodboard dazu
  • Deko Tipp des Monats (oder der Woche) 
  • poste etwas zur Jahreszeit passend, z.B. Mein Deko Tipp für den Frühling
  • etwas sachlichere Themen, wie: 
    • Feedback deines Kunden zum letzten Projekt
    • Warum Home Staging beim Immoblienverkauf wichtig ist (hier gibt es viele Gründe – teile diese in mehrere Posts auf)
    • Zeige Zahlen wie: Verkauft in nur 3 Tagen; Wunschpreis xy – erzielter Preis xy = xy% mehr Dank Home Staging

Am 30. Mai 2021 kannst du bei meinem kostenlosen Online Training dabei sein. Damit du dies und all die Tipps und Videos, die ich kostenlos anbiete nicht verpasst, lade ich dich herzlich ein in meine Facebook Gruppe „Die Home Staging Business Beats“

Komm einfach in die Gruppe und lass dich von den hilfreichen und erprobten Tipps inspirieren. Denn mit diesen Information werde ich nur die Community in der Gruppe unterstützen. Wir sind alle füreinander da und helfen uns gegenseitig – das soll der Spirit der Gruppe sein.

Klicke einfach auf den Button hier unten und komm in die „Home Staging Business Beats“!

Ab in die Gruppe...

Herzlichen Dank!

Ich weiss es wirklich zu schätzen, dass Du Deine wertvolle Zeit hier verbracht hast und meinen Artikel gelesen hast.

Alles Gute für Dich!

XO Iris

Einen Kommentar hinterlassen

Du kennst das schon: Auch wir nutzen Cookies – damit du Inhalte siehst, die dich wirklich interessieren, oder um die Seiten-Performance zu verbessern (Facebook-Pixel, Deadline-Funnel, Google Analytics, Pinterest Tag). Außerdem binden wir YouTube- und Vimeo-Inhalte ein. YouTube und Vimeo erhalten auf diese Weise deine IP-Adresse.   Mehr Informationen zu Cookies findest du hier